Gesang

 
Geboren in Island.

Studien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien: Sologesang bei Helene Karusso und Gerhard Kahry, Lied und Oratorium bei Kurt Equiluz, (Diplome mit Auszeichnung), Musikdramatische Darstellung in der Opernklasse Hans Zimmerl, sowie Studium der Gesangspädagogik. 1990 Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Forschung. 2002-2004 Ergänzungsstudium an der mdw (Magistra artium). 2007 GPZ: Gesangspädagogisches Zertifikat des Bundesverbandes Deutscher Gesangspädagogen. Seit 1999 Zusammenarbeit mit Gisela Rohmert am Lichtenberger Institut für angewandte Stimmphysiologie, 2013 Lehrbefähigung nach der Lichtenberger Methode®. 2014 Habilitation (Venia docendi) für das Fach Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Engagements an der Wiener Staatsoper, bei den Salzburger Oster- und Sommerfestspielen sowie an die Oper Frankfurt, Gastauftritte an verschiedenen Opernhäusern in Belgien (Théâtre Royal de la Monnaie), Deutschland (Frankfurt, Wiesbaden, Mannheim), Frankreich (Théâtre du Châtelet), Island (Isländische Oper, Nationaltheater), Schweiz (Basel), USA (Carnegie Hall) und Österreich (div. Bühnen in Wien, Oper Graz, Stadttheater Klagenfurt) in Rollen wie Rosina in Il Barbiere di Siviglia, Cherubino in Le Nozze di Figaro, Komponist in Ariadne auf Naxos, Hänsel in Hänsel und Gretel, Despina in Così fan tutte, Périchole (J. Offenbach), Niklas/Muse in Hoffmanns Erzählungen (J. Offenbach), Lucretia in The Rape of Lucretia (B. Britten), Fjodor in Boris Godunow, Süßes Mädel und Stubenmädchen in Der Reigen (P. Boesmann), Suzuki in Madama Butterfly (G. Puccini) mit Dirigenten wie Friedrich Cerha, Christoph von Dohnányi, Adam Fischer, Nikolaus Harnoncourt, Hans Hollreiser, Herbert von Karajan, Bernhard Kontarsky, Lorin Maazel, Václav Neumann, Sir Georg Solti, Horst Stein und Regisseuren wie Luc Bondy, Peter Eschberg, Götz Friedrich, Andreas Homoki, Alfred Kirchner, Christof Nel und Otto Schenk.

Themenbezogene Liederabende mit Werken verschiedener Komponisten und Epochen sowie Auftritte als Solistin in Oratorien von J.S. Bach, W.A. Mozart, L. v. Beethoven, G. Rossini, G. Verdi, M. Duruflé und C. Saint-Saëns in Europa und Asien; zahlreiche Uraufführungen, darunter Werke, die für sie geschrieben wurden wie Ljáðu mér vængi (6 Gesänge für Mezzosopran und Orchester) von Páll Pampichler Pálsson, sowie Erstaufführungen von selten gespielten Werken wie Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke - 23 Lieder für Alt und Kammerorchester von Frank Martin.

CD-Aufnahmen, u.a. Die Frau ohne Schatten (ML: Sir Georg Solti, Decca), Salome (ML: Christoph von Dohnanyi, Decca), La Traviata (Naxos). Nominierung der Solo-CDs Schubert Sönglög und Sönglög eftir Schubert, Schumann, Wolf og Grieg für den Musikpreis Beste isländische Klassik CD; 2000 Verleihung des Ritterkreuzes des isländischen Falkenordens für besondere musikalische Leistungen.

Lehrtätigkeit am Institut für Gesang und Musiktheater sowie am Institut Antonio Salieri. Dozentin für Sologesang, Lied/Oratorium und Gesangspädagogik am Vienna Konservatorium; Meisterklassen in Reykjavík/Island, an der Tunghai Universität in Taichung/Taiwan und am Schenyang Conservatory/China, Dozentin der Austrian Master Classes (AMC) in Zell an der Pram.

 

 


 

Institut für Gesang und Musiktheater

Penzinger Straße 7
1140 Wien
gesang@mdw.ac.at
@Facebook

Prof.in Priv.-Doz.in Mag. art.
Rannveig Braga-Postl

©Stephan Polzer

Unterrichtsraum: 01 04

E-Mail-Adresse:
RannveigBraga@gmx.at
E-Mail schreiben...

Homepage:
www.rannveigbraga.at

Visitenkarte MDW-Online
Lehrveranstaltungen

Sekretariat

Kerstin Ziegler
Tel.: +43 1 711 55 - 27 01
Fax: +43 1 711 55 - 27 99
ziegler-k@mdw.ac.at

Dorothea Lippert
Tel.: +43 1 711 55 - 27 02
Fax: +43 1 711 55 - 27 99
lippert@mdw.ac.at