Online-Konzept & Redaktion: Doris Ingrisch & Andrea Sodomka

Online-Gestaltung: Anita Hirschmann-Götterer

 

Kunst und Wissenschaft im Dialog

Theoretische Reflexion und experimentelle Versuchsanordnungen

 

Univ.-Prof.in Dr.in Doris Ingrisch

Kunstuniversitäten verstanden als Organisationen professioneller Erkenntnis- und Wissensproduktion sind in besonderem Maße mit den Herausforderungen der Wissensgesellschaft in der Zweiten Moderne konfrontiert. Es gibt zwar das Bedürfnis, doch kaum Modelle, die differenten Wissenskulturen von Künsten und Wissenschaften miteinander ins Gespräch zu bringen. Denn jeder dieser Bereiche hat seine eigene Sprache, seine hochkomplex definierten Felder und Grenzverläufe. Um hier eine Kommunikation bzw. Interaktion in Gang zusetzen, bedarf es anderer Überlegungen als der Replikation des in den hegemonialen Wissenskulturen vertretenen Habitus, der sich an hierarchisch-linearem Denken orientiert. Inter- bzw. transdisziplinäre Kommunikationsprozesse setzen ein anderes Denken voraus und verstehen sich als kritische Reflexions- und Lernprozesse. Doch was heißt das in der Praxis? Wie werden solche Prozesse erlebt? Was fördert sie und was bringt sie zum Erliegen?

Dieses Projekt ist als Impuls konzipiert, Wissenschaft und Kunst über den Fokus der Dimension Gender in einen Dialog zu bringen. Dies in der Vorabannahme, dass speziell der in den Gender Studies gegebene Rahmen Inspiration dazu liefert, unsere westlichen Wissens- und Denkverhältnisse freizulegen und ein neues Denken anzuregen. Gender Studies in ihrer Eigenschaft als offene und kritische Herangehensweise bieten dementsprechend ein adäquates Forum, die mit unterschiedlichen Wahrnehmungs- und Erkenntnismodi ausgestatteten künstlerischen Praktiken und akademische Wissenskulturen zur Begegnung und Reflexion miteinander anzuregen.

 

Die aktuellen Projekte dazu:

 

Foto: @Florian Tanzer

► Projekt: Wege

 

 
Foto: @Florian Tanzer

► Projekt: Unschärfen

 

Grafik: ©Katharina Weinhuber

► Projekt: Pas de trois

 

 

Foto: @Florian Tanzer

► Projekt: calls for beyond

 

Grafik: ©Adelheid Mers

► Projekt: corresponding fields

 

 

Foto: ©Andrea Sodomka

► Projekt: Versuche im Und