Institut und Services

Das Institut für Komposition und Elektroakustik betreut Lehre, Forschung und Produktion in den Bereichen Instrumentalkomposition, Elektroakustik, audio-visuelle Medien und Tontechnik. Schwerpunkte bilden neben Akustik und Klangforschung insbesondere experimentelle und angewandte Musik, also Musik und Sounddesign für Film und Video, Radio, Theater, sowie Performance, Mutlimedia, Klanginstallationen und Computermusik. Ein weiterer Aufgabenbereich besteht in der Betreuung und Dokumentation von Produktionen unserer Universität in Form von Aufnahmen und Beschallungen.

Der Kernbereich von Komposition und Musiktheorie widmet sich vorwiegend dem Einsatz von akustischen Instrumenten und ist am Anton-von-Webern-Platz 1 verankert; die Auseinandersetzung mit elektroakustischen Medien, sowohl im Rahmen von Kompositionsstudien als auch im Rahmen der Tonmeisterausbildung, findet am Standort Rienößlgasse 12 statt. Dort stehen als Unterrichtsräumlichkeiten unter Anderem 12 Studios bzw. Workstations für Aufnahme, Schnitt und Post-Production, Musikproduktionen, Live-Elektronik und Video sowie Aufnahmeräume zur Verfügung.

Das elektroakustische Ausbildungsangebot am Institut für Komposition und Elektroakustik umfasst Lehre, Forschung und Produktion in den Bereichen Komposition, Elektroakustik, audivisuelle Medien und Tontechnik. Schwerpunkte bilden neben Akustik und Klangforschung insbesondere Experimentelle und Angewandte Musik, also Musik und Sounddesign für Film und Video, Radio, Theater und Performance, Multimedia und Klanginstallationen sowie Computermusik. Neben den angeführten Vollstudien wird das Lehrangebot am Institut 1 zudem durch den Lehrgang für Computermusik und elektronische Medien, den Vorbereitungslehrgang sowie die postgradualen Studien Komposition, Elektroakustische Komposition und Medienkomposition ergänzt. Ein weiterer Aufgabenbereich liegt in der Betreuung und Dokumentation von Produktionen unserer Universität in Form von Aufnahmen und Beschallungen.