Neue Wahlfächer

GESAMT.KUNST.WERKEN mit Georg Nussbaumer
Transdisziplinäre Komposition / Performance / Installation     LV 07.7013

 

Aufführungspraxis Klassische und Romantische Kammermusik mit Clive Brown
(Changing Performing Practices from Haydn to Brahms: Reading between the Lines of the Notation)      LV 07.0006

Anmeldung bis 8. April online möglich!!!


Details zu den Wahlfächern:


GESAMT.KUNST.WERKEN mit Georg Nussbaumer
Transdisziplinäre Komposition / Performance / Installation
soll vorzugsweise an Samstagen blockweise stattfinden
1. Termin 24.3. von 10-13 Uhr, Kammermusik Saal B0107 abgesagt!!!
1. Termin 14.4. 2018 von 10-13 Uhr, Kammermusik Saal B 0017

Die lange sorgsam getrennten Künste fließen ineinander über, Sparten lösen sich auf, Genregrenzen verschwinden. KomponistInnen nutzen visuelle und räumliche Elemente als Material, MusikerInnen agieren mit erweiterten Instrumenten und Objekten, performen.

„Gesamt.Kunst.Werken.“ richtet sich an alle künstlerisch Tätigen, die an einem auf alle Sinnesräume erweiterten Arbeiten Interesse haben und Projekte entwickeln wollen, die sich auch Medien ausserhalb ihrer angestammten Disziplin bedienen.

Für AnfängerInnen wie bereits spartenübergreifend Erfahrene — mit vorhandener Idee oder mit der Offenheit solche zuzulassen oder der Bereitschaft daran mitzuwirken.

Die Resultate können vielfältig sein: Klangkunst, Installation, artistic research, Konzeptkunst, Inszenierung, Performance, Intervention und künstlerische Herangehens- und Hervorbringungsweisen, von denen wir noch nicht wissen.

Die individuell und in intensiven Kooperationen zwischen den Studierenden entstandenen Arbeiten werden am Ende des Semesters an der mdw präsentiert.

 

Aufführungspraxis Klassische und Romantische Kammermusik mit Clive Brown
(Changing Performing Practices from Haydn to Brahms: Reading between the Lines of the Notation)

soll vorzugsweise an Donnerstagen stattfinden
1. Termin 12.4., Zeit und Raum werden noch bekannt gegeben

Nach einem einleitenden Vortrag, der teils auf Englisch, teils auf Deutsch gehalten wird, werden mit Prof. Clive Brown, einem der führenden Experten auf diesem Gebiet in praktischen Workshops Rahmenbedingungen, mögliche Absichten und Erwartungen von Komponisten des späten 18. und des 19. Jahrhundert (Haydn bis Brahms) untersucht. Aktiv spielende und zuhörende Teilnahme sind möglich.
Das zu bearbeitende Repertoire kann selbst vorgeschlagen oder aus der folgenden Liste gewählt werden, wobei auf angemessenes Notenmaterial (verfügbare Urtextausgaben) zu achten ist!
Zu empfehlendes Repertoire wäre Kammermusik (Duos bis grössere Ensembles) von Haydn, Mozart, Eberl, Cherubini, Beethoven, Spohr, Schubert, Mendelssohn, Schumann, Gade, Volkmann, Raff, Reinecke, und Brahms.
Besonders interessant wäre folgendes:
• Violin Sonaten: Mozart K. 454, irgendeine von Beethoven oder Brahms (inclusive der Violin Versionen von Brahms op. 120)
• Viola Sonaten: Brahms op. 120
• Cello Sonaten: irgendeine von Beethoven, Mendelssohn, oder Brahms
• Klaviertrios: irgendeine von Beethoven, Mendelssohn, oder Brahms
• Streichquartette: Haydn op. 76, no. 2 in D moll, Mozart K. 428 oder 465, Cherubini No. 1 in Es Dur, Beethoven op. 18 no. 3, Mendelssohn op. 13, op. 44 n. 1-3, irgendeine von Schumann oder Brahms
• Streichquintette: Mendelssohn op. 18, Brahms op. 111

________________________________________________________________________________________________________________________

HISTORISCHE MUSIKPRAXIS, ALTE MUSIK, COLLEGIUM MUSICUM

 

Freitag den 25.5. entfällt der Unterricht bei Prof. Rainer (Einführungvorlesung um 12 Uhr als auch Streicherensemble um 14.30 Uhr) wegen kurzfristiger Verhinderung.

 

Einführung in die Alte Musik (alt Histor. Musikpraxis 1 bzw. Aufführungspraxis 1)
jeweils Gruppe Dienstag, 11 bis 13 h Singerstrasse Zi. 403;
Gruppe Freitag 12 bis 14 h AvW K 0101.

Collegium musicum (alt Histor. Musikpraxis 2/3) Streicher und Continuo Gruppe
Dienstag 13.30 bis 15.30 h; Gruppe Freitag 14.30 bis 16.30 h jeweils Singerstr. 403.

Projekte dieses Semester:

  1. Arnold Schönberg-Center Konzert 17.4., Probenphase ab 10.4.
    Programm „Nicht nur Alte Musik: Bearbeitungen“ (Bach, Dunstable, Schubert, Schönberg u.a.)
  2. Musik am Wiener Hof Einführung 21.3., 18 h Singerstr, Arbeitswochenende 26.-28.4.,
    Workshop 1.-3.6., Schlußkonzert 23./25.6. Teilnahme/Anmeldung noch möglich, sowohl mit Barock- als auch modernen Instrumenten (a' 443 Hz)

Nachanmeldungen und Stundenzuteilungen Dienstag 13.3., 13 Uhr, Singerstrasse Zi.403:
1) Barockvioline/-viola/-violoncello:

Es gibt noch Plätze für dieses Semester. Für Ende Oktober ist ein mehrtägiges Projekt (Workshop und Konzert) in und mit Venedig auf Barockinstrumenten geplant. Wer teilnehmen will, muß zur Vorbereitung  spätestens jetzt ein Streichinstrument inskribieren.

2) Historische Spielpraxis für Streicher, Bläser und Tasteninstrumente:

Neuzuteilungen und Stundeneinteilung 

Seminare für Schwerpunkt und Profil Alte Musik (gemeinsam mit H. Kurosaki):
Jeweils dienstags von 16 bis 17.30 h Singerstrasse, verpflichtend für Profil- und Schwerpunktbeleger. Enthält zusätzlich Repertoirekunde, kulturgeschichtliche Kontextualisierung u.ä.

Termine: 20.3., 10.4., 17.4., 24.4., 15.5., 5.6., 12.6., 19.6.

Termine für Kurse barockes Violinspiel (auf modernen und Originalinstrumenten) mit H. Kurosaki, Einzel- und Ensembleunterricht nach Stundenvereinbarung über Prof. J. Rainer:  16./17.4., 14./15.6., 28./29.5.

Die nächsten Termine von Prof. Kurosaki, Violine barock, 28. und 29.5., 10-13h und 14-17h, in üblicher Weise mit Anmeldung bzw. Stundenvereinbarung bei Jocelyne.Rainer 067606539108.

 

Lehrende-Kontakte:
Ruth Bruckner 0650 7532426 bruckner-r@mdw.ac.at
Jocelyne Rainer 0676 6539108 jocelyne.rainer@gmx.at
Gertraud Wimmer 0650 3242558 gertraud-wimmer@gmx.at
Ingomar Rainer 0676 9414670 rainer@mdw.ac.at

______________________________________________________________________________

Probentechnik und Ensembleführung 1

bei Johannes Meissl:

Samstag, 10. November 2018, 10.00 - 13.00 Uhr
Samstag, 15. Dezember 2018, 10.00 - 13.00 Uhr
Samstag, 19. Jänner 2019, 10.00 - 13.00 Uhr

jeweils im Kammermusiksaal B 0107
1., Singerstraße 26 (Eingang: Seilerstätte 8)