Instrumentalmusikerziehung/IME - Viola


Studienziel:
Ausbildung für das Lehramt an einer AHS für 2 Instrumente bzw.
1 Instrument und Gesang

Lehrtätigkeit:
Instrumental- bzw. Gesangsunterricht AHS als Freigegenstand, in speziellen Oberstufen als Pflichtgegenstand. Gruppenunterricht.

Aufnahmekriterien:
Das Niveau der Aufnahmeprüfung muss so hoch sein, dass das zum Instrumental- bzw. Gesangsunterricht erforderliche Können innerhalb des Studiums erreicht werden kann.

Zulassungsprüfung:

1. Instrument (entspricht IGP I alt bzw. IGP BAKK)

 

  1. 1 Etüde (Kayser, op. 20/3, Kreutzer 1. Teil, Wohlfahrt op. 45, Palaschko op. 52)
  2. 1 Sonate oder ein anderes zyklisches Werk (Telemann, Eccles, Vanhal, Genzmer, Hindemith) - jeweils das ganze Werk
  3. 2 Sätze aus einem Violakonzert (Telemann, Zelter, Stamitz, J. Chr. Bach, Hoffmeister, Dittersdorf)

2. Instrument (entspricht ME 1. Instrument und Schwerpunkt 2. Instrument)

 

 

  1. 1 Etüde (z.B. Sitt Violaschule, Kayser op. 20/2)
  2. 2 Werke aus verschiedenen Stilepochen:
    Sonate, Sonatine oder ein anderes zyklisches Werk
    (Telemann, Ph.E. Bach, Dittersdorf, Elgar, Genzmer).
    Vorzubereiten ist jeweils ein langsamer und ein schneller Satz.

1. Diplomprüfung: kein Vorspiel

Die 1. Diplomprüfung gilt als bestanden, wenn alle Pflicht-
lehrveranstaltungen des 1. Studienabschnittes positiv absolviert wurden.

2. Diplomprüfung:

1. Instrument (entspricht 1. Diplomprüfung IGP I alt bzw. Bakkalaureatsprüfung IGP BAKK)

Es sind insgesamt 5 Werke vorzubereiten:

 

 

  • Barock: 2 Sätze aus einer Solo-Suite (original für Violoncello) oder einer Partita (original für Violine) von J. S. Bach
  • Ein schneller Satz aus einem klassischen Konzert, mindestens im Schwierigkeitsgrad von Hoffmeister, mit Kadenz
  • Zwei Sonaten oder zyklische Werke (ein Werk kann ein Kammermusikwerk sein): davon jeweils einen langsamen und einen schnellen Satz
  • Ein Werk freier Wahl

Das Programm muss alle Gattungen (Sonate, Konzert, Kammermusik) sowie die Stilrichtungen: Barock, Klassik, Romantik, erste Hälfte des 20.Jahrhunderts und ein Werk nach 1945 enthalten, wobei Barock mit dem ersten Programmpunkt bereits abgedeckt ist.

2. Instrument (entspricht ME 1. Instrument und Schwerpunkt 2. Instrument)

 

 

  • Ein langsamer und ein schneller Satz aus einem Werk des Barock
  • Ein Satz aus einem Werk der Klassik
  • Ein Stück oder Satz aus einem Werk der Romantik
  • Ein Werk des 20./21. Jahrhunderts inkl. U-Musik
  • Eines der Werke muss aus einem Kammermusikwerk sein, eventuell kleine Besetzung wie z.B. Duo

Das Stück, mit dem der Vortrag begonnen wird, kann vom Prüfungskandidaten selbst gewählt werden.