Repertoire-Anforderungen:

Die Programme späterer Durchgänge dürfen keine Komposition aus den vorangegangenen Durchgängen und der Vorauswahl beinhalten.

Vorauswahl (Tonaufnahme)
1. J.S. Bach: Präludium - Presto aus BWV 996 (Universal Edition, Wien)
2. Ein Programm nach freier Wahl von 10 - 15 Minuten Spieldauer

1. Durchgang
1. J.S. Bach: Prélude aus BWV 1006a (Universal Edition, Wien)
2. Ein Programm nach freier Wahl von 15-20 Minuten Spieldauer, das ein Werk aus nachstehender Werkliste enthalten muss:

F. Carulli: 3 Sätze aus 6 Andanti op. 320 (Edizioni Suvini-Zerboni, Milano)
N. Coste: Grand Serenade op. 30
A. Diabelli: aus der Sonate A-Dur, 3. und 4. Satz (Faber Music, London)
M. Giuliani: Sonata eroica op. 150 , Rossiniana op. 122, Rossiniana op. 124
L. Legnani: Fantasie op.19
G. Regondi: Introduction et caprice op. 23 (Edition Chanterelle)
Air varié de l´opera de Bellini "I Capuleti e i Montecchi" (Editions Orphée)
F. Sor: aus der Grande Sonate op. 25, Andante Largo - Allegro non troppo

2. Durchgang:
1. F. Martin: Quatre pièces brèves
2. Ein Programm nach freier Wahl von 20-25 Minuten Spieldauer, das den 1. Satz aus einer der nachstehenden Sonaten enthält (ohne Wiederholungen):

L. Berkely: Sonatina (Chester Music, London)
L. Brouwer: Sonata (Opera tres, Madrid)
M. Castelnuovo-Tedesco: Sonate D-Dur op. 77
J.N. David: Sonate Op. 31/5 (Breitkopf & Härtel)
A. José: Sonate
M.M. Ponce: Sonata III, Sonatina meridional, Sonata romántica, Sonata clásica
J. Rodrigo: Sonata giocosa (Chester Music, London)
C.Scott: Sonatina (Edition Berben)
J. Turina: Sonata op. 61

3. Bei Teilnahme am Wettbewerb um den Sonderpreis der Universal Edition, ein Programm nach freier Wahl von 12 - 15 Minuten Spieldauer aus folgender Werkliste:

H.E. Apostel: 6 Musiken op. 25 (aus E.Fisk - Guitar Solo)
L. Berio: Sequenza XI
L. Berio: Aldo, Brin (aus E.Fisk - Guitar Solo)
R.R. Bennett: Impromptus (aus E.Fisk - Guitar Solo)
A. Borup-Jörgensen: Präludien op. 76
M. Buchrainer: 5 Studien
C. Halffter: Codex I
C. Halffter: Sonata op. 20a
R. Haubenstock-Ramati: Préludes
R. Haubenstock-Ramati: Hexachord für Gitarre solo
H. Kratochwil: Triptychon op. 68
R. Löbner: 3 Soli für Gitarre op. 65
Fr. Miroglio: Choreiques
Th. D. Schlee: Kleine Suite op. 5 a

3. Durchgang (Finale):
Ein Programm von 40-45 Minuten nach freier Wahl. Es muss ein mehrsätziges Werk (Sonate, Suite, Variationenwerk) enthalten.

Teilnahmeordnung:
Jeder Teilnehmer erkennt durch seine Anmeldung zum Wettbewerb die Teilnahmebedingungen, die Prüfungsbestimmungen und die Entscheidung der Jury als verbindlich an. Das Programm ist in Blockschrift oder Maschinenschrift auf dem beiliegenden Anmeldeformular anzugeben. Bei allen selbstgewählten Werken sind Verlag und Spieldauer anzuführen. Die angegebenen Editionen (Verlage) der Pflichtstücke müssen berücksichtigt werden. Die Reihenfolge des Vortrags bleibt den Teilnehmern überlassen. Mit Ausnahme der 3. Werkgruppe aus dem 2. Durchgang (Sonderpreis der Universal Edition) müssen alle Werke auswendig gespielt werden. Die Teilnahme an dem Wettbewerb um den Sonderpreis der Universal Edition ist fakultativ.

Bei Tonaufzeichnung oder Übertragung von Ausschnitten aus Prüfungen (inklusive Finale) durch den ORF haben die Preisträger keinen Anspruch auf zusätzliche Vergütung. Private Ton- und Videoaufnahmen sind nicht gestattet. Jeder Preisträger muss seinen Preis persönlich in Empfang nehmen. Das eingereichte Repertoire ist verbindlich. Nachträgliche änderungen sind nicht möglich.