Haydnklang im Belvedere

Einen ganz besonderen Beitrag zum diesjährigen „Haydn-Jahr“ leistet die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien:

 Die barocke Schlossanlage Belvedere (3., Prinz Eugen-Straße 27) – einst Sommerresidenz des Prinzen Eugen von Savoyen, heute unverzichtbarer Bestandteil jedes (touristischen) Wienbesuches – bietet den Rahmen für unterschiedlichste KAMMERMUSIK des großen Meisters.

 

In Zusammenarbeit mehrer Institute der Universität (einige davon sind im Kloster der Salesianerinnen, in unmittelbarer Nähe des Belvedere, untergebracht) – Institut Franz Schubert / Hellmesberger-Institut / Institut Ludwig van Beethoven / Institut Antonio Salieri / Joseph Haydn Institut – geben Lehrende wie Studierende einen Einblick in das breitgefächterte Kammermusikouvre Joseph Haydns. Neben Werken in „Originalbesetzung“ stehen auch „Arrangements“ für unterschiedlichste Holzbläserensembles. Neben der „wichtigsten“ Form der klassischen Kammermusik, dem Streichquartett, etlichen Divertimenti für Bläser und Streicher, dem Klaviertrio, Beispielen filigraner „Flötenuhrstücke“ uam. findet sich auch die Symphonie in (zeitgenössischer) Kleinbesetzung.

 

Aufführungstermine für diese vielfältigsten „Kostproben“ Haydnscher Kammermusik im Oberen und Unteren Belvedere – das Museumsticket ermöglicht den Zutritt zu  a l l e n Musikveranstaltungen – sind:

 

Freitag, der 15. Mai 2009, zwischen 11.00 und 18.00 Uhr sowie Mittwoch, der 27. Mai 2009, zwischen 14.00 und 21.00 Uhr.