o.Univ.-Prof. Angelika KLINGER

Reifeprüfung am Kärntner Landeskonservatorium im Fach Blockflöte mit ausgezeichnetem Erfolg. Danach Studium an der Musikhochschule Wien bei Prof. Hans Maria Kneihs - Lehrbefähigungsprüfung mit Auszeichnung, Diplomprüfung im Konzertfach Blockflöte ebenfalls mit ausgezeichnetem Erfolg. Fortsetzung des Blockflötenstudiums am Sweelinck Conservatorium in Amsterdam bei Walter van Hauwe. Lehrdiplom "Doceerend Musicus", sowie Konzertdiplom "Uitvoerend Musicus" jeweils mit Auszeichnung.
Konzerte mit verschiedenen Ensembles: Il Gruppo Stravagante, Camerata Musica, Wiener Bachensemble, Österr. Jugendphilharmonie, La Cappella, Voces, Accente Wien, Orchester des Bayrischen Städtetheaters Passau, und in verschiedenen Ländern: Österreich, Deutschland, Italien, Holland , Dänemark, Slowakei, Ungarn, Polen, Slowenien, Liechtenstein und Israel.
Mitwirkungen bei: internationales Blockflöten Symposion in Calw, Carinthischer Sommer, Festival di Musica da Camera Contemporanea - Udine, Woche für internationale Blockflötenmusik des 20. Jahrhunderts in Amsterdam, Symposion für Alte Musik und Musikpädagogik in Wien. Schallplattenaufnahmen bei Camerata Tokyo.
Rundfunk- und Fernsehaufnahmen in mehreren Ländern.1986 Lehrauftrag für Blockflöte an der Musikhochschule Wien, Abteilung Musikpädagogik. Ab 1995 Vertragslehrerin. Erteilt Unterricht im Fach "Lehrpraxis Blockflöte" seit 1993. 1998 Ernennung zur ordentlichen Universitätsprofessorin für Blockflöte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.


 

Blockflöte, KE
Lehrpraxis des Unterrichts mit Anfängern 1, 2