Walter BURIAN, HR Dir. Prof. Mag. Dr. h.c.

Joseph Haydn Konservatorium des Landes Burgenland

Instrument: Violine

 

Ausbildung:

  • 1972-1978: Studien Violine (B-Seminar) sowie Schulmusik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien
  • 1972-1979: Geschichte (Lehrarmt) an der Universität Wien

 

Pädagogische Tätigkeiten:

  • 1976-1977: Vertragslehrer für Musikerziehung und Chorgesang beim Stadtschulrat für Wien      
  • 1979-1981: Lehrer für Violine an der Musikschule Oberpullendorf      
  • 1979-1988: Lehrer für Musikerziehung Chorgesang und Geschichte am Bundesgymnasium Oberpullendorf      
  • 1981: Verleihung des Berufstitels "Professor"      
  • Seit 1988: Direktor des Joseph Haydn Konservatoriums des Landes Burgenland      
  • 2005: Verleihung des Berufstitels "Hofrat"

 

Künstlerische und wissenschaftliche Tätigkeiten:

  • 1974-1979: Mitglied des "Arnold Schönberg Chores Wien"      
  • 1973: Gründung des Ensembles "Heanznquartett"      
  • 1979-1982: Leitung der Blaskapelle Deutschkreutz
  • Langjähriger Referent am "Classical Music Summer Festival" der Universität Illinois in Urbana-Champain/USA
  • Gründung des Ensembles "Die Tanzgeiger". Mit diesem Konzerttourneen und Vortragsreisen zum Thema "Traditionelle Musik in Österreich" durch viele Länder Europas, Süd- und Nordamerika und Asiens.
  • Mitwirkung am "Arts dialogue" in Washington/USA, der "Europalia" in Brüssel u.a.
  • Langjähriger stellvertretender Obmann des Burgenländischen Volksliedwerkes. Herausgabe des "Burgenländischen Volksliederbuches" gemeinsam mit Prof. Harald Dreo und Dr. Sepp Gmasz
  • Burgenländischer Vertreter im Bundesfachbeirat "Musik der Jugend"
  • Vorsitzendes des Beirates für Musik beim Amt der Burgenländischen Landesregierung
  • Verleihung des Titels "Doktor honoris causa" der Taras Schewtschenko National Universität Lugansk/Ukraine