Studienplan Tonmeister 2003

 

 

Der neue Studienplan für Tonmeister ist seit dem Studienjahr 2003/04 in Kraft.


Aktuelle Informationsblätter und Anmeldeformulare sind in der
Studien- und Prüfungsabteilung der Musikuniversität erhältlich.

 

Infoblatt Tonmeister zum direkten Download:

http://www.mdw.ac.at/studium/infoblatt/studien/Tonmeister.pdf
 

Studienplan Tonmeister zum direkten Download:
http://www.mdw.ac.at/studium/studienplan/Tonmeister_12W.pdf

 

 

 

1. STUDIENABSCHNITT

 

Zentrale künsterische Fächer:

TONTECHNIK:

- Theorie der Tontechnik 1-4

- Elektroakustische Gerätekunde 1-4

- Music Processing 1-4

GRUNDLAGEN DER KOMPOSITION:

- Historische Satztechniken (Musiktheorie) 1-4 * 

- Analyse (Formenlehre/Musikanalyse) 1-4

PRODUKTION:

- Studiotechnik 1-4

 

Weitere Pflichtlehrveranstaltungen:

MUSIKALISCHE FERTIGKEITEN:

- Instrument oder Gesang 1-4 * 

- Klavier 1-4 *  (1)

- Stimmbildung 1,2 *  (2)

- Chor 1,2

HÖRTRAINING:

- Gehörbildung für Tonmeister 1-4

- Aufnahmeanalyse 1-4

THEORIE UND GESCHICHTE DER MUSIK:

- Musikgeschichte 1-4

- Instrumentenkunde 1,2

AKUSTIK:

- Akustik 1-4

ÜBUNGEN UND PRAKTIKA:

- Übungen zur Studiotechnik 1-4

 

Während des 1. Studienabschnitts ist am Institut ein Werkstattpraktikum zu absolvieren.

 

(1) Entfällt, wenn als Instrument ein Tasteninstrument gewählt ist


(2) Entfällt, wenn Gesang gewählt ist.


 *   Einzelunterricht bzw. beinhaltet Einzelunterricht

 

 

 

2. STUDIENABSCHNITT

 

Zentrale künsterische Fächer:

TONTECHNIK:

- Theorie der Tontechnik 5-8

- Elektroakustische Gerätekunde 5,6

- Music Processing 5,6

GRUNDLAGEN DER KOMPOSITION:

- Historische Satztechniken (Musiktheorie) 5,6

- Grundlagen von Angewandter Musik und Sounddesign 1,2

- Jazztheorie und Arrangement 1,2 *

- Pop Arrangement 1,2

PRODUKTION:

- Studioproduktion 1-4

 

Weitere Pflichtlehrveranstaltungen:

THEORIE UND GESCHICHTE DER MUSIK:

- Analyse (Formanalyse, Musikanalyse) 5,6

- Musiktheorie der Elektroakustischen Musik 1,2

HÖRTRAINING:

- Gehörbildung für Tonmeister 5-8

- Jazz-Gehörbildung 1,2

DRAMATURGIE:

- Geräusch und Atmosphäre

AKUSTIK:

- Akustik 5,6

KOMMUNIKATION:

- Kommunikations- und Vehaltenstraining 1,2

BETRIEBSKUNDE:

- Betriebswirtschaft und Marketing 1,2

- Sicherheit und Ergonomie 1,2

- Rechtskunde für Musiker 1,2

 

Während des 2. Studienabschnitts ist ein dreimonatiges Praktikum in fachspezifischen Betrieben zu absolvieren.

 

 *   Einzelunterricht bzw. beinhaltet Einzelunterricht

 

 

 

Im 2. Studienabschnitt ist einer der folgenden vier Schwerpunkte zu wählen ("Hauptschwerpunkt"):

 

 

AUFNAHMEITUNG:

 

 

Zentrale künstlerische Fächer                                                           

PRODUKTION:                                                                         

- Musikaufnahme 1-6 *                                   

GRUNDLAGEN DER KOMPOSITION:                              

- Praktische Instrumentation 1,2 *                                       

                                                 

Sonstige Pflichtfächer                                                                       

MUSIKALISCHE FERTIGKEITEN:                                          

- Instrument oder Gesang 5-8 *                

- Klavier 5-8 * (1)                    

- Partiturspiel 1-4 *                

DRAMATURGIE:                                  

- Hörspiel und Radiokunst 1,2      

 

 

KLANGREGIE

 

 

Zentrales künstlerisches Fach:                                                       

PRODUKTION:                                                                         

- Beschallung 1-6        

         

Sonstige Pflichtfächer:                                                                     

MUSIKALISCHE FERTIGKEITEN:                                                   

- Keyboards 1-4 *     

DRAMATURGIE:                                                                     

- Regiekonzepte von Theater und Multimedia 1,2                       

- Multimedia 1,2         

PRODUKTIONSTECHNIK:                                                                 

- Live-Elektronik 1,2                          

- Bühnentechnik 1,2                                              

- Beleuchtung 1,2                                          

 

 

FILM UND VIDEO    

                      

Zentrales künstlerisches Fach:                                                       

PRODUKTION:                                                                         

- Filmton 1-6 *        

 

 

Sonstige Pflichtfächer:                                                                      

MUSIKALISCHE FERTIGKEITEN:                                           

- Keyboards 1-4         

DRAMATURGIE:                                                                     

- Filmanalyse (Kamera und Regie) 1,2                     

- Theorie u. Praxis d. Schnitts f. Film u. elektron. Medien 1,2     

- Multimedia 1,2      

PRODUKTIONSTECHNIK:                                                                

- Film- und Videostudiotechnik 1,2                                                  

   

          

RADIO  

          

Zentrales künstlerisches Fach:                                                       

PRODUKTION:                                                                         

- Radioproduktion 1-6 *  

       

Sonstige Pflichtfächer:                                                                     

MUSIKALISCHE FERTIGKEITEN:                                          

- Keyboards 1-4 *       

DRAMATURGIE:                                                                     

- Hörspiel und Radiokunst 1,2                                                    

PRODUKTIONSTECHNIK:                                                                

- Radio- und Netzwerktechnik 1,2                                                        

KOMMUNIKATION:                                                                             

- Sprecherziehung 1-4 *                       

- Moderation 1,2

             

 

(1) Entfällt, wenn als Instrument ein Tasteninstrument gewählt ist

 
 *   Einzelunterricht bzw. beinhaltet Einzelunterricht

 

 

Außerdem ist ein Kernfach eines anderen Schwerpunktes als verpflichtendes Wahlfach ("Nebenschwerpunkt") zu belegen.

 

Als Wahlfächer stehen somit zur Auswahl:
- Musikaufnahme 1-6
- Beschallung 1-6
- Filmton 1-6
- Radioproduktion 1-6

 

Darüberhinaus können Sie, nach Maßgabe des Platzangebotes, mehrere Wahlfächer oder ergänzende Fächer eines anderen Schwerpunktes belegen.

 

 

Zur wissenschaftlichen Vertiefung und Erweiterung der Studien (insbesondere auch auf geistes- und stilgeschichtlichem, soziologischem oder ästhetisch-kritischem Gebiet) sind für die Studienrichtung Tonmeisterstudium insgesamt

22 Semesterstunden aus freien Wahlfächern

durch Prüfungen (erfolgreiche Teilnahme) an in- oder ausländischen Universitäten zu belegen.

 

Folgende Lehrveranstaltungen werden für die Studienrichtung Tonmeisterstudium besonders empfohlen:

 

a) Aus dem Lehrangebot der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien:

Analyse 7,8

Aufnahmeleitung (Praktikum) 1,2

Buch und Dramaturgie 1,2

Einführung in die Kunst des 20. Jahrhunderts 1-4

Filmgeschichte 1-4

Filmtheorie 1,2

Gerätebau (Praktikum) 1,2

Geschichte des synthetischen Films

Gestaltungskriterien der Regiearbeit 3

Jazztheorie und Arrangement 3

Kamerapraxis

Live-Elektronik 3,4

Medienanalyse 1-4

Medienkomposition und Angewandte Musik 1,2

Methodik der wissenschaftlichen Arbeit 1,2

Musik nach 1950 1,2

Musikpsychologie 1,2

Musiksoziologie 1,2

Musiktheorie der Elektroakustischen Musik 3,4

Personalcomputer im Produktionsbetrieb 1

Popularmusik 1-3

Repetitorium Studiotechnik 1-4

Vergleichende Kunstbetrachtung 1-4

 

b) Aus dem Lehrangebot der Universität für Angewandte Kunst Wien:

Lehrveranstaltungen der Fachgruppen Kunst- und Kulturgeschichte sowie Visuelle Medienkunst.

 

c) Aus dem Lehrangebot der Universität Wien:

Lehrveranstaltungen aus den Fachbereichen Massenmedien, Massenkommunikation und

Gesellschaft sowie Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Literaturgeschichte.

 

d) Aus dem Lehrangebot der Technischen Universität Wien:

Lehrveranstaltungen aus den Fachbereichen Elektrotechnik, Nachrichtentechnik und Informatik.

 

Studierenden mit besonderem Interesse an Popularmusik wird empfohlen, die diesbezüglichen Lehrveranstaltungen am Institut für Musikpädagogik bzw. Institut für Popularmusik zu besuchen. Studierenden mit besonderem Interesse an Film und Video wird empfohlen, die diesbezüglichen Lehrveranstaltungen am Institut für Film und Fernsehen ("Filmakademie Wien") zu besuchen.

 

Wenn Sie einen

Überblick über das gesamte Lehrangebot

der Universität erhalten wollen, fordern Sie den Studienführer an über die Studien- und Prüfungsabteilung (Adresse siehe unter "Kontakt") oder besuchen Sie das

Informationsmanagementsystem

der Musikuni. Informationen über ECTS finden Sie ebenfalls auf diesen Seiten unter "Studium" -> "ECTS Infomationspaket".

www.derton.at