Lehrpersonen

 

 

LEHRPERSONEN DER STUDIENRICHTUNG TONMEISTER

 

Violaine DE LARMINAT
Vertragslehrerin für Gehörbildung für Tonmeister.
Studierte am Konservatorium Orléans (Frankreich) zuerst Orgel, Klavier, Gehörbildung und Kammermusik. Nach ihrem Abitur (mathematischer Zweig) setzte sie ihr musikalisches Studium in den Fächern Harmonie, Kontrapunkt, Fuge und Analyse am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris fort, wo sie mehrere Preise erhielt, gleichlaufend mit dem Musikwissenschaftsstudium an der Universität Sorbonne. 1992 erhielt sie nach einem vom französischen Kulturministerium organisierten Wettbewerb ihr pädagogisches Lehrdiplom für Musiktheorie und Gehörbildung. 1992 bis 1997 studierte sie an der Musikuniversität Wien Katholische Kirchenmusik und Orgelkonzertfach bei Alfred Mitterhofer. Seit 1995 unterrichtet sie am Institut für Komposition und Elektroakustik. Orgelkonzerte in Deutschland, Österreich und Frankreich.

 

Hans DÖLLINGER
Lehrbeauftragter für Übungen zur Studiotechnik.

 

Hermann FREIBERGER, Dipl.-Ing.
Vertragslehrer für Theorie der Tontechnik; Elektroakustische Gerätekunde (Elektrotechnik, analoge u. digitale Audiotechnik, Signalverarbeitung, etc.).
Elektrotechnik-Toningenieur-Studium an der Technischen Universität Graz. Instrumentale Ausbildung in den Fächern Klarinette und Saxophon, u.a. bei Tone Jansa an der Musikuniversität Graz. Bereits während seines Studiums bei Acousta Elektronik, Philips Components, Voith-Elin-Elektronik und General Motors tätig. Entwicklungen von Messsystemen für Joanneum Research und AVL List in Graz, sowie von Programmen für Schallmessungen. Unterrichtstätigkeit an einer HTBL in Wien im Bereich Elektronik und Mikroelektronik. Aufbau und Gründung der Firma MICRONOS OEG - Bereich Lärm- und Umweltmesstechnik.

 

Clemens GADENSTÄTTER
Lehrbeauftragter für Instrumentenkunde.
Studium im Konzertfach Flöte sowie Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien. 1992-95 Postgraduate Kompositions-Studium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart (Helmut Lachenmann). Zahlreiche kompositorische Aufträge: Donaueschinger Musiktage, Musikbiennale Berlin, Salzburger Festspiele, Musikprotokoll im Steirischen Herbst, Österreichischer Rundfunk, u.v.m. Seit 1995 Redaktion der Musikzeitschrift "ton". Konzeption und künstlerische Leitung von Veranstaltungsreihen wie "salon 13" (gemeinsam mit Lisa Spalt), "Echoraum Wien 2000", "Lange Nacht der neuen Klänge 2001", IGNM - Sektion Österreich (gemeinsam mit Johannes Kalitzke).


Johann GROISS, Mag.art
Studium Malerei und Grafik (Diplom 2004). Von 1994 – 2006 zahlreiche Aufführungen, Performances, CD- und DVD-Veröffentlichungen, Ausstellungen und Installationen mit dem Kunstprojekt FON. Betreiber des Labels WERKZEUG mit zahlreichen Releases; Seit 1998 Redaktionsmitglied beim ORF KUNSTRADIO; Freier Kurator u.a. phonoTAKTIK Festival, moving patterns Festivals, "Picknick am Wegesrand", abc – 1. internationales Brecht Festival in Augsburg. Ausstellungskurator für Am Puls der Stadt – 2000 Jahre Karlsplatz (2009); Seit 2006 freier Autor und Gestalter für Ö1 RADIOKOLLEG, Ö1 KINDERUNI und Ö1 NACHTQUARTIER; Zahlreiche Preise und Stipendien, u.a.: Max Brand Preis für neue elektronische Musik 1999; star_project_01 - Media Art Award (Herbert von Karajan Centrum 2001); Staatsstipendium für bildende Kunst 2003; Würdigungspreis der Akademie der bildenden Künste Wien 2004; Wiener Stadtwerke - JournalistInnenpreis 2009 für Ö1 Radiokolleg "Wie wohnen im 21. Jahrhundert?", Emanuel und Sofie Fohn-Stipendium 2010 zur Förderung von Hochbegabten.

 

Lukas HASELBÖCK, Univ.-Ass. Mag. Mag. Dr.
Univ.-Assistent für Analyse (Formenlehre, Formanalyse, Musikanalyse).
Univ.-Assistent am Institut für Analyse, Theorie und Geschichte der Musik.

 

Wolfgang HEIDER, Mag.
Gastdozent für Betriebswirtschaft und Marketing (Betriebswirtschaft für Tonmeister).

 

Annegret HUBER, o.Univ.-Prof. Dr.
Lehrbeauftragte für Analyse (Formenlehre, Formanalyse, Musikanalyse).
Lehrbeauftragte am Institut für Analyse, Theorie und Geschichte der Musik.

 

Marie-Theres HUMELE, Mag.
Lehrbeauftragte für Kommunikations- und Verhaltenstraining.
Wirtschaftspädagogin im Bereich Personal- und allgemeines Management, Organisations-Psychologie sowie Betriebswirtschaftslehre.

 

Mischa JANISCH
Lehrbeauftragter für Pop-Arrangement und Aufnahmeanalyse.  Seit 1995 im Tonstudio 'Sunshine Music' als Produzent und vor allem als Mix Engineer erfolgreich tätig. Mangels lokaler Alternativen entwickelte er dort auch seine Masteringfähigkeiten - die Erfolge als Mastering Engineer führten 2004 zu der Gründung von 'Sunshine Mastering'. Seit dem Umzug der Studios 2008 ist er vor allem für diesen Geschäftsbereich verantwortlich. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt bei Pop, Rock, Alternative und Jazz, die Referenzen reichen von Christina Stürmer bis Falco.

 

Vladimir KIRADJIEV, Mag.
Lehrbeauftragter für Gehörbildung für Tonmeister.
Vertragslehrer für Gehörbildung und Partiturspiel am Institut für Musikleitung.
Studium und Diplom 1985 für Dirigieren, Komposition und Chorleitung an der Musikakademie in Sofia. 1986-90 Lehrbeauftragter für Gesangsinterpretation und Partiturspiel an der Musikakademie in Sofia und Dirigieren an der Hochschule für Musik in Plovdiv. 1988 Postgraduales Studium an der Hochschule für Musik Wien. Tätigkeit im Wiener Residenz-Orchester als Dirigent, später als Chefdirigent und Direktor. Gastdirigent in diversen Symphonieorchestern und Opernhäusern in Österreich (Grazer Oper), Deutschland (Deutsche Oper Berlin), Russland, Polen, Lettland, Mexiko.


Alexander KOLLER
Lehrbeauftragter für Filmton (Fim-Mischung).
Absolvierte die Ausbildung zum Audio Engineer und Advanced Studio Production an der SAE Wien sowie das Multimedia Kollege an der Graphischen BLVA Wien.
Angestellt als Mischtonmeister bei Synchro Film Wien.
Zahlreiche Mischungen im Dokumentar- und Spielfilmbereich für Kino und TV, darunter 2008 „Revanche“ von Götz Spielmann sowie 2013 „Der Letzte der Ungerechten“ von Claude Lanzmann.


Jonannes KONECNY, MA in Film & TV, Mag.rer.nat
Lehrbeauftragter für Filmton (Sounddesign/Tonschnitt).
Studium der Theoretischen Physik an der Uni Wien sowie Jazz Gitarre am Konservatorium der Stadt Wien. Danach rege Konzerttätigkeit mit div. Bands und Ensembles in Österreich und Deutschland. Ab 1995 postgraduate Studium an der Royal Academy of Arts in London in Sound Design for Film & TV. Danach Arbeit als Sound Designer / Sound Editor in England und ab 2000 wieder vermehrt in Österreich an Kino/ TV Filmproduktionen. Parallel dazu auch als Filmkomponist für deutsche, österreichische und englische Filme/Serien tätig.
www.johanneskonecny.com (Filmmusik)
www.voesd.at/johannes.konecny (Sounddesign/Tonschnitt)

 

Tibor KÖVESDI
Lehrbeauftragter für Jazz-Gehörbildung (Ear & Rhythm Training).

 

Malgorzata KRAGORA
Lehrbeauftragte für Aufnahmeleitung Praktikum.
Musikalische Aufnahmeleiterin und Produzentin beim ORF in Wien.

 

Martin KREINER
Senior Lecturer für "Studiotechnik für Medienkomposition" und "Übungen zur Studiotechnik"
Produzent und Sounddesigner. Jazz-Saxophon-Unterricht bei Tone Jansa an der "Universität für Musik und darstellende Kunst" in Graz.
Tonmeisterausbildung an der "Universität für Musik und darstellende
Kunst Wien", seit 1992 freischaffender Sounddesigner und Komponist in Wien, Soundscapes in Mexiko, Grossbritannien, Dänemark und USA, Konzertauftritte beim "Jazzfest Salzburg", Donaufestival ...
Sounddesigner zahlreicher Kinofilme und Fernsehproduktionen
(Muttertag, Hinterholz 8, Freispiel, ORF Universum, "Herbert v.
Karajan" ...)
Komposition und Produktion von Musik für Fernsehen und Werbung (ORF, 3sat, ARTE, Staatspreisgala des PublicRelationsVerband Austria, Puma, Brau-AG, Jacobs-Suchard, Amnesty International ...)
Homepage: www.martinkreiner.com

 

Thomas LANG
Vertragslehrer für Übungen zur Studiotechnik.
Produzent und Studiotechniker, u.a. Schwerpunkt Mikrofonierung akustischer Instrumente, von Jazz bis Klassik.

 

Peter MECHTLER, Dr.
Vertragslehrer für Music Processing (Computer- & Informationstechnologie; DSP & Digital Audio; Bild- & Videotechnik, etc.); Akustik; Übungen zur Studiotechnik.
Nachrichtentechnik- und Kompositionsstudium in Wien. Peter Mechtler arbeitet auf dem Gebiet der intermedialen Kunstformen und der Hard- und Softwareentwicklung. Seit 1976 ist er am Institut pädagogisch tätig.

 

Georg MISCH
Lehrbeauftragter für Filmton.
Regisseur und Produzent, ausgebildet an der University of Stirling und der National Film and Television School (NFTS) in Grossbritannien. Dokumentarfilme für BBC, Channel 4, ARTE sowie Werbefilme. Zahlreiche Festivalteilnahmen und Preise. Gründete 2002 zusammen mit Ralph Wieser die Produktionsfirma MISCHIEF FILMS in Wien.

 

Wolfgang MUSIL
Vertragslehrer für Live-Elektronik.
Seit 1985 Lehrtätigkeit am Institut. Zahlreiche Konzerte/Performances mit Live- Elektronik, Tonbandkompositionen, Klanginstallationen und Animationen. Entwicklung von "Softwareinstrumenten" und Interfacetechnologien mit dem Programm MAX.

 

Christian MÜHLBACHER, Mag.
Vertragslehrer für Jazztheorie und Arrangement.
Studierte Komposition bei Kurt Schwertsik, Arrangement und Jazztheorie bei Heinz Czadek, Schlagzeug bei Fritz Ozmec. Lehraufträge für Jazztheorie, Arrangement & Drumset am Gustav Mahler Konservatorium in Wien. Kompositionen für die eigenen Ensembles und Pro Brass Streichquartette, Elektronische Musik, diverse Film- und Theatermusiken, One & Two für die Reihe Wien, stART-Festival Salzburg 2000. Preise: Bigband - Kompositionswettbewerb Leibnitz '94, Kompositionswettbewerb Klagenfurt/Viktring '95, Sparkassenpreis '98 / Wien Modern, Staatsstipendium für Komponisten '98.
Homepage: www.typedesign.at/muehlbacher

 

Bernd OBERLINNINGER
Senior Lecturer für Übungen zur Studiotechnik und Repetitorium Studiotechnik, Assistenz für Studiotechnik und Elektroakustische Gerätekunde, funktionale Assistenz der Lehrkanzel Tontechnik. Ausbildung für Tonmeister und Computermusik an der Univ. f. Musik u. darst. Kunst Wien. Gitarrist, Live-Elektronik Performer, Komposition von Tonbandmusik & Ambient Music, Pop & Electro-Produzent.

 

Michael PALM, Mag.
Lehrbeauftragter für Filmanalyse (Kamera und Regie / Gestaltungskriterien der Regiearbeit); Praxis des (Bild-)Schnitts für Film und elektronische Medien.
Lehrbeauftragter im Fachbereich Medienanalyse an der "Filmakademie".
Studierte an der Wiener Filmakademie und an der Universität Wien in den Bereichen Philosophie und Theaterwissenschaft, Schwerpunkt Film und Medien. Seit 1990 freiberuflicher Filmschaffender und -theoretiker, Cutter, Filmkomponist und Sound Designer. Zahlreiche Vorträge, Publikationen und Lehraufträge zur Theorie und Ästhetik von Film und Kino; TV- und Kinofilme zuletzt u.a. mit Christian Frosch, Fridolin Schönwiese, Karin Berger, Johannes Holzhausen und Georg Misch. Bei der DIAGONALE 2002 wurde Palms Kurzfilm "Sea Concrete Human" mit dem Preis "Innovatives Kino" ausgezeichnet.
Homepage: http://members.chello.at/michaelpalm

 

Paul PAWLUK, Mag.
Lehrbeauftragter für Jazztheorie und Arrangement.
Studien an der Musikuniversität und am Konservatorium der Stadt Wien, sowie professional development - Seminare an renommierten amerikanischen Colleges. Mehrjähriges Engagement im Orchester der Vereinigten Bühnen Wien. Förderungspreisträger des Wissenschaftsministeriums. Zahllose Aufträge für Live- und Studioproduktionen, Rundfunk, TV, Film und Theater. Active member of IAJE.

 

Robert POLAK, ao.Univ.-Prof. Mag.
Ao.Professor für Theorie des (Bild-)Schnitts für Film und elektronische Medien.
Ao.Professor in der Studienrichtung Schnitt an der "Filmakademie".

 

Günter PÖCK, Ing.,

Ausgebildeter Ton-, Bühnen- und Beleuchtungsmeister. Seit 1993 bei der NÖ Kulturwirtschaft beschäftigt (Festspielhaus St. Pölten). Tätigkeit als Sänger, speziell in Ensembles für alte Musik, die sich dem "Originalklang" verschrieben haben. Mitwirkung bei Aufführungen zeitgenössischer Werke von Chr. Czechm W. Wagner, M. Radulescu, TD. Schlee, Chr. Muthspiel, u.a.

 

Josef SCHÜTZ, Ing.
Lehrbeauftragter für Studioproduktion Praktikum.
Seit 1973 Tonmeister beim ORF im Bereich Klassik und Jazz. Zuständig für Planung und Durchführung vieler Projekte ("Stimmen Gottes" von André Heller in Marrakesch, "Caruso"-Remix, etc.), Produktionen (z.B. für das Label ECM), Konzertaufzeichnungen, Liveübertragungen (Philharmonische Matineen) und des Neujahrskonzertes (Koordination zwischen Fernsehen und Plattenfirma).

 

Axel SEIDELMANN, Univ.-Prof. Mag.
Professor für Historische Satztechniken; Grundlagen von Angewandter Musik und Sounddesign (Musiktheorie für Tonmeister).
Komponist, Ensembleleiter, als Geiger (Bratschist) Mitwirkung in namhaften Ensembles. Seit 1988 Lehrer für Harmonielehre/Kontrapunkt an der Wiener Musikhochschule, 1996 Professor, 2002 Lehrkanzel Harmonielehre/Kontrapunkt. Gründung der Studienrichtung Tonmeister. Referent auf internationalen Tagungen. Kompositorisches Schaffen: Bühnenwerke, Orchesterwerke, Chor- und Kammermusik sowie Bearbeitungen/Arrangements. Aufführungen im In- und Ausland bei namhaften Festivals, Rundfunkaufnahmen. Zahlreiche Preise und Kompositionsaufträge.

 

Ertugrul SEVSAY, ao.Univ.-Prof. Dr. Dr.
Vertragsdozent für Praktische Instrumentation.
Autor des Buches "Handbuch der Instrumentationspraxis", für das er mit dem Deutschen Musikeditionspreis 2006 in der Kategorie "Musikbücher - didaktische Bücher" ausgezeichnet wurde.

 

Andrea SODOMKA, Mag.
Lehrbeauftragte für Hörspiel und Radiokunst (Themenschwerpunkt Radiokunst).
Studium an der Hochschule für angewandte Kunst Wien sowie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien. 1991-95 Präsidentin der Gesellschaft für Elektroakustische Musik G.E.M. 1995-97 Kuratorin für Medienkunst im Offenen Kulturhaus, Linz. 1996 Jurymitglied beim Prix Ars Electronica 96. 1997 Kuratorin von "Remote Sensations", Ars Electronica 97. 1999 Vorlesungen zur "Klangkunst im 20. Jhdt.", Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien. Seit 2001 Kuratorin von "Fluß - NÖ. Klanginitiative". Arbeiten in den Bereichen Intermediakunst, Installation, Elektronische Musik, net.art, Radiokunst, Sound Art, Video und künstlerische Fotografie.

 

Eric SPITZER-MARLYN
Lehrbeauftragter für Film- und Videostudiotechnik.
Vertragslehrer im Fachbereich Ton an der "Filmakademie".
Ursprünglich in der Popmusik tätig, arbeitete und spielte mit John Taylor, Carlos Santana, Yoko Ono, Bruce Springsteen, Family Dog, Arlo Guthrie, Marmelade, Wendy Carlos, Laurie Anderson u.v.a. Später in der elektronischen E-Musik tätig (u.a. Zusammenarbeit mit Hans-Joachim Roedelius) und als Filmmusik - Komponist und Sounddesigner (u.a. Zusammenarbeit mit Werner Herzog, eigene Projekte).
Homepage: www.music4u.at

 

Michael STURMINGER
Lehrbeauftragter für Regiekonzepte von Theater und Multimedia.
Studium an der "Filmakademie" (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) in den Studienrichtungen Drehbuch und Dramaturgie bei Harald Zusanek sowie Regie bei Axel Corti. 1990 war Michael Sturminger zu Studienzwecken bei den Dreharbeiten zu Peter Greenaway's "Prospero's Books" in London und Amsterdam. Seit 1990 ist er als Autor, Musiktheater- und Schauspielregisseur tätig und arbeitet vorwiegend im Bereich Musiktheater - u. a. inszenierte er an der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich, am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, im Wiener Konzerthaus u.v.m. Für den Kinospielfilm "Hurensohn" (Österreich/Luxemburg 2003) wurde Michael Sturminger (Regie) beim deutschen Max-Ophüls-Filmfestival 2004 ausgezeichnet.

 

Adolf P. TOEGEL, Ing.
Lehrbeauftragter für Beschallung/Klangregie.
Leiter der Ton- und Beschallungstechnik bei den "Wiener Festwochen".

 

Ulrich VETTE, Univ.-Prof. Dipl.-Tonmeister
Professor für Musikaufnahme/Aufnahmeleitung; Studioproduktion; Studiotechnik.
Leiter der Studienrichtung Tonmeister.
Stellvertretender Vorstand des Instituts für Komposition und Elektroakustik.
Langjährige Tätigkeit als Editor und Tonmeister bei der DGG (Deutsche Grammophon Gesellschaft) mit Erfahrung auch im Bereich Jazz und Popmusik. Seit 2004 Lehrkanzel für Tontechnik/Produktion (Tonmeisterstudium).

 

Paul URBANEK
Lehrbeauftragter für Keyboards (Komposition und Arrangement, MIDI- / Audio-Programmierung und Sequencing, Sampling und HD-Recording, etc.).
Pianist, Keyboarder, Arrangeur, Produzent. Live-Auftritte bei internationalen Jazzfestivals in Ingolstadt, Marseille, Wien, Wiesen, Florianopolis und Montreux. Zusammenarbeit mit Michael Brecker, Ray Anderson, Hans Koller, Wolfgang Puschnig, u.v.a. Unterrichtstätigkeiten auch am Prayner Konservatorium und am Gustav Mahler Konservatorium.
Homepage: www.ng-enterprises.com

 

Michel M. WALTER, Hon.-Prof. Dr.
Lehrbeauftragter für Rechtskunde (Medien-, Urheber-, Leistungsschutz-, Musikvertragsrecht, etc.).
Rechtsanwalt in Wien. Dozent an div. Universitäten im Bereich Medienrecht.

 

 

---

 

Ein Verzeichnis aller Lehrpersonen und Lehrveranstaltungen (insbesondere auch von Instrumental- und Gesangsunterricht und Musikgeschichte) sowie weitere Informationen sind im

Informationsmanagementsystem

der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien zu finden.

www.derton.at