(c)Stiftung Thyll-Dürr

Raffaele Giannotti


Fagott

Raffaele Giannotti stammt aus Italien und ist seit 2016 erster Solofagottist der Münchner Philharmoniker. Ausserdem spielt er erstes Fagott im Orchester des Maggio Musicale Fiorentino. Er gewann den U21-Sonderpreis des Internationalen ARD-Musikwettbewerbs. An der mdw studiert er bei Richard Galler.


Johannes Zeinler


Orgel

Als einer der jüngsten Teilnehmer gewann Johannes Zeinler den ersten Preis beim renommierten Orgelwettbewerb 2015 in St.Albans. Konzerte gab er an so bedeutenden Orten wie dem King´s College Cambridge, der Christ Church Oxford und der Kathedrale von Chartres. Er studiert Orgel bei Pier Damiano Peretti an der mdw.

© Bernhard Rausch

Theresa Krügl


Sopran

Theresa Krügl stand bereits als Susanna in "Le nozze di Figaro", als Pamina in "Die Zauberflöte" und als Adele in "Die Fledermaus" auf der Bühne. 2016 gestaltete sie die Titelrolle bei der Weltpremiere von Alma Deutschers Oper „Cinderella“. Sie stammt aus Passau und studierte an der mdw bei Rainer Trost, Gabriele Lechner und KS Edith Lienbacher.

© Privat

Andrea Götsch


Klarinette

Andrea Götsch studierte in Bozen und Wien und gewann die Rising Star Grand Prix International Music Competition Berlin 2016. Konzerte führten sie in die Berliner Philharmonie, ins Mozarteum Salzburg, in den Musikverein und ins Konzerthaus in Wien. Als Mitglied des Bühnenorchesters der Salzburger Festspiele musizierte sie in „Der Rosenkavalier“ und „Don Giovanni“.

© Theresa Pewal

Elisabeth Plank


Harfe

Elisabeth Plank ist es ein Anliegen, die Harfe auch abseits romantischer Klänge zu präsentieren. Ihrem Solo-Debüt im Wiener Konzerthaus im Alter von siebzehn Jahren folgten zahlreiche Auftritte als Solistin und Kammermusikerin im In- und Ausland. Im April 2017 ist ihre erste CD "L'arpa notturna", unterstützt durch den Bank Austria Kunstpreis, beim deutschen Label ARS Produktion erschienen.

© Keith Saunders

Giocoso String Quartet


Streichquartett

Das in Wien ansässige Giocoso String Quartet gewann bei der Melbourne International Chamber Music Competition 2015 den 2. Preis, den “Peter Druce” Publikumspreis und den “Musica Viva Australia” Preis. Auftritte folgten in der Londoner Wigmore Hall, im Musikverein Wien, in Tokyo, Seoul und Brasilien. Für 2018 ist eine Tournee durch Australien geplant.

© Stephan Polzer

Katharina Hörmann


Oboe

Katharina Hörmann spielt Wiener Oboe und gewann den Casinos Austria Rising Star Award 2015. Auftritte führten sie ins Konzerthaus und in den Musikverein in Wien, zu den Salzburger Festspielen, nach Chile und China. Sie spielte im Barockensemble der Wiener Symphoniker und mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker. An der mdw studiert sie bei Harald Hörth.

© Theresa Pewal

Dorothy Khadem-Missagh


Klavier

Dorothy Khadem-Missagh wurde bereits mit 6 Jahren an der mdw aufgenommen und ist Preisträgerin des Internationalen Beethoven Wettbewerbs Bonn und des Béla Bartók Wettbewerbs in Wien. Als Solistin und Kammermusikerin trat sie im Wiener Konzerthaus, im Musikverein, bei der Styriarte Graz und beim Kyoto Festival auf.


Daniel Serrano


Komposition

Der gebürtige Spanier erhielt 2017 den Kompositionspreis der Deutschen Gessellschaft für Musiktheorie und für sein Monodram „Asterión“ den vom Land Kärnten vergebenen Internationalen Nikolaus Fheodoroff Kompositionspreis. Seine Werke wurden beim Carintischen Sommer und im Wiener Konzerthaus aufgeführt. An der mdw studiert er bei Michael Jarell und Gesine Schröder.


Benjamin Herzl


Violine

Benjamin Herzl wurde 1994 in Salzburg geboren und studiert Violine bei Christian Altenburger an der Universiät für Musik und darstellende Kunst Wien. Er ist Preisträger des Internationalen Brahmswettbewerbs 2016 in Pörtschach, ausserdem erhielt er den von Vadim Repin gestifteten Mozart Preis.


Elias Stejskal


Tonmeister

Elias Stejskal, geboren 1991 in Korneuburg, absolviert sein Tonmeisterstudium mit Schwerpunkt Aufnahmeleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Sein Talent bewies er unter anderem mit der Produktion seines Kurzhörspiels "Sollbruchstelle", mit dem er 2016 den Ö1 Hörspielwettbewerb "Track 5" gewann.


Marko Dzomba


Saxophon

Marko Dzomba, geboren 1990 in Serbien, studierte Saxophon Klassik an der mdw. Er ist als Solist und Kammermusiker tätig, Mitglied des Sonus Saxophonquartetts und Gewinner des "CARSA Casino Austria Rising Star Awards 2016". Auftritte führten ihn u.a. in den Grossen Saal des Wiener Musikvereins.


Yongbom Lee


Komposition

Der Südkoreaner Yongbom Lee gewann den Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2016. Er studierte an der mdw bei Michael Jarell, Johannes M. Staud und Reinhard Karger. Zu den Interpreten seiner Werke zählen u.a. das Koehne-Quartett, das Webern Ensemble Wien und das Pacific Quartett Vienna.


Stefan Hadžić


Bariton

Stefan Hadžić stammt aus Belgrad und studiert bei Claudia Visca an der mdw. Er sang den Grafen in „Le nozze di Figaro“, den Dandini in „La Cenerentola“ und die Titelrollen in „Falstaff“, „Gianni Schicchi“ und „Eugen Onegin“. Im Steinbruch St. Margarethen war er 2017 als Marullo in „Rigoletto“ zu erleben.