Karriereträume - Talent, Disziplin, Glück oder Marketing?

mdw club Podiumsdiskussion mit Adrian Eröd, Ioan Holender und Johannes Neubert.

KarrieretraeumeWas hilft am meisten, will man seinen beruflichen Weg als MusikerIn beschreiten: Talent, Disziplin, Glück oder Marketing? Wie kann man sich im 21. Jahrhundert am Klassik-Markt behaupten, eine Karriere anstreben und damit seinen Lebensunterhalt verdienen?

Darüber diskutieren ausgewählte Gäste bei der mdw club Podiumsdiskussion am 29. Oktober. Unter der Moderation von Benedikt Weingartner (Generalsekretär Music in Europe) sprechen:

  • Adrian Eröd (Bariton und mdw Absolvent)
  • Barbara Gisler-Haase (Flötistin, mdw Professorin)
  • Ioan Holender (ehem. Direktor Wiener Staatsoper)
  • Johannes Neubert (Geschäftsführer Wiener Symphoniker)
  • Damaris Richerts (Trompeterin, mdw Studierende)

Am Tag der Veranstaltung wird es einen Livestream geben, zu dem sämtliche Interessierten eingeladen sind, unter dem Hashtag #karrieretraum live Fragen zu stellen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Music in Europe.

Infos:

29. Oktober 2014, 18.30 Uhr
Joseph Haydn-Saal an der mdw

  • Link zum Livestream (Stream verfügbar am 29. Oktober 2014)
  • Weitere Infos auf der Website des mdw clubs


Foto: shutterstock

Festival Cully Classique

Kooperation mit der Musikhochschule Basel


Michael Jarrellmdw-Professor Michael Jarrells Komposition "Assonances für Violine, Klarinette, Viola und Violoncello" ist ein Auftragswerk des Festivals Cully Classique und wurde im Juni 2014 in Cully, Schweiz uraufgeführt.

Das Festival tourt nun mit dem Programm seines Abschlusskonzert nach Wien und Basel. Ausgewählte Studierende der mdw und der Musikhochschule Basel spielen neben Jarells Komposition auch Kammermusik von Wolfgang Amadeus Mozart. Begleitet werden sie von Gérard Wyss am Klavier.

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit "Visa-à-Vis" zwischen renommierten Künstlern und fortgeschrittenen Studierenden ist beim Wien-Konzert zu hören.

Montag, 27.10.2014
Joseph Haydn-Saal, mdw
Beginn: 18 Uhr


Hinweis
In den aktuellen Kunsträumen finden Sie auf Seite 40 ein Interview mit Michael Jarrell:


Foto: C. Daguet, Editions Henry Lemoine

Der Ö1 Hörsaal

Open Innovation an österreichischen Universitäten


Logo FIT for Future





Einreichfrist: 30. November 2014

Das Projekt möchte Wissenschaftskommunikation anregen und den Dialog zwischen Universitäten und BürgerInnen stärken.


Gestalten Sie den Ö1 Hörsaal mit Ihren Ideen!


Weiterlesen...

Foto: Martin Moravek

Musik im Klang ihrer Zeit

Beethovens Premieren an ihren Originalschauplätzen


RE-SOUND BeethovenDie Premieren aller neun Symphonien Beethovens fanden in Wien statt. Nun lässt RE-SOUND Beethoven I diese an den Schauplätzen ihrer Uraufführung erneut aufleben, dargeboten auf Instrumenten ihrer Entstehungszeit.

mdw-Professor Martin Haselböck wird das Orchester Wiener Akademie dirigieren, in dem zahlreiche AbsolventInnen der mdw musizieren.
In vier Konzerten zwischen Oktober 2014 und April 2015 können diese Höhepunkte in Beethovens Schaffen in voller Authentizität erlebt werden (Details siehe PDF-Dokument).

Doch damit nicht genug: Im Rahmen von RE-SOUND Beethoven II präsentiert Martin Haselböck und das Orchester Wiener Akademie ab April 2015 die Symphonien Nr. 3, 4, 5, 6 und 9 ebenfalls an Originalschauplätzen.

Weitere Informationen auf www.wienerakademie.at und im PDF-Dokument.

HINWEIS:
Universitäts-Angehörige bestellen mit dem Kennwort RE-SOUND Uni im Jeunesse Kartenbüro Regiekarten um EUR 20,- (Tel.: 01/5056356-11).

Unterstützung für junge WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen

Ausschreibung: Theodor Körner Förderpreis 2014


Theodor Koerner Fonds 2014Der Theodor Körner Fonds fördert jenen künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchs, der schon jetzt exzellente Arbeit leistet und von dem noch weitere innovative Arbeiten erwartet werden können:

  • wissenschaftliche Arbeiten aus den Bereichen Geistes- und Kulturwissenschaften, Medizin, Naturwissenschaften und Technik, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

  • künstlerische Arbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst und Kunstfotografie, Literatur, Musik (Komposition)

Einreichungen erfolgen zwischen 1. Oktober und 30. November auf der Website des Fonds.
Die eingereichte Arbeit darf dabei noch nicht fertiggestellt sein. Ausschlaggebend ist die allgemeine wissenschaftliche bzw. künstlerische Reife.

Informationen und Einreichungen auf www.theodorkoernerfonds.at.

Foto: Preisverleihung 2014, ©Christian Fischer

Werde Mitglied beim mdw club!


For alumni, friends and partners


Der mdw club ist ein internationales Netzwerk und kultureller Think Tank für Studierende, AbsolventInnen, Lehrende, Freunde und Partner sowie MitarbeiterInnen der mdw.

Unser Ziel ist es, junge KünstlerInnen auf dem Weg ins Berufsleben zu unterstützen. Gemeinsam mit dem Zentrum für Weiterbildung der mdw und dem mica - music austria bieten wir auch im Studienjahr 2014/ 15 wieder interessante und spannende Workshops.

Wir bieten Kurse zum Thema Musikmarketing, Musikproduktion, Crowdfunding, Karriermanagement und ein Auftrittscoaching zu besonders günstigen Konditionen.
Wir laden Dich sehr herzlich ein, dieses Angebot zu nutzen und freuen uns über Dein Interesse!

Außerdem bieten wir Dir zahlreiche weitere Vorteile & Ermäßigungen: Freikarten/Regiekarten für Konzerte, Theater, Kino und Ausstellungen sowie Ermäßigungen bei unseren Kooperationspartnern mit der mdw club Mitgliedskarte. Wir informieren Dich regelmäßig und kostenlos mit unserem Newsletter und dem Kunsträume Magazin.


In diesem Sinne: Spread the word and join the mdw club!

www.mdw.ac.at/mdwclub

Credit: Martin Moravek

neues Bild

ImageVideo der mdw
=> Zur mdwMediathek

Image Video

Aktuelles Mitteilungsblatt

Mitteilungsblatt vom 15.10.2014, Nr. 2 PDF

Alle anzeigen